Über mich

 

Mein Mann Franz mit Wastl nach der Siegerehrung

 

 

Hunde, meistens Dackel begleiten  mich das ganzen Leben, sie machen mich glücklich.
Beim meinem Geburt war schon eine Dackelhündin Namens Tschiki im Haus.
Ich liebe diese Hunderasse, vor allem wegen ihrer unglaubliche Treue, Intelligenz, Selbständigkeit in allen Disziplinen der Jagdkunst und auch trotz Ihren kurzen Beinchen haben sie eine elegante Ausstrahlung.
Und in meinem Leben gab es mehrere Rassenhunde zum Beispiel zwei Irisch
Setter, Labradore...
Ja.....der Dackel, der hat Etwas, was die anderen nicht haben.

Schon mein ein  Vater war ein begeisterter Jäger, er war oft im Wald,
und die Geweihe sind in seinem Zimmer gewesen, man war eigentlich
immer im Thema "Jagd".

Ich versuche mit meinen Dackeln immer eine Tätigkeit zu üben, sie
sollen sich nicht langweilen, viele Spiele sollen sie begeistern. Sie
sollen gesund und munter auf die Sache zugehen.
Wir sind oft  zusammen  bei der Hundeshow, verschiedene  Ausstellungen. Ihr soziales Benehmen soll ihnen immer helfen, sich auf neue Situationen schnell gewöhnen.
Bei der Jagdausbildung haben wir mehrere Kurse belegt. Das Training in
Revier war sehr hart und intensiv.
Im " Hundeausbildungs-Lager", wo mit erfahrenen Jägern und Trainern im
Kunstbau usw. intensiv geübt wurde.

 

Unser erster Dackel Tschiki